Die zweijährige Zusatzausbildung zur Sportphysiotherapeutin habe ich 2010 abgeschlossen. Seither bilde ich mich regelmässig im Bereich des Power Yoga, Pilates und dem Faszientraining weiter. Die neu erlangten Erkenntnisse fliessen auch in meine «physyoga» Stunden ein, welche ich mit viel Freude und Engagement in Kleingruppen im Meck à Frick unterrichte.

2014 habe ich die Dry Needling Prüfung absolviert und eine ganz neue, effektive Therapiemethode für mich entdeckt.

Im 2019 ist mir mit dem Abschluss des Cardio Trainers auch das Begleiten von Sportlern im Ausdauer Bereich noch fundierter möglich.

Aktuell besuche ich mehrere Weiterbildungen zum Thema Meditation, Atemtherapie und Entspannung. Denn gerade im Sport, aber auch in einem teils hektischen Alltag, ist das ENTspannen ein immer wichtigerer Teil für ein gesundes Dasein.

In der Freizeit geniesse ich es, mit meiner Familie und Freunden unterwegs zu sein. Wandernd, auf dem Velo, dem Snowboard, das Tango Tanzbein schwingend oder auf Reisen um die ganze Welt …